My Esel Nabenantrieb UPEA – der hauseigene E-Bike Motor

Der My Esel Nabenantrieb UPEA ist eine sehr gute Idee, mit einer sehr guten von uns selbst ausgetüftelten Technik. Sie passen perfekt in das Konzept und das Design der My Esel Philosophie. Starke E-Bikes sind eben leise und leicht, aber auch kräftig genug, um die optimale Unterstützung für die jeweilige Nutzung zur Verfügung zu stellen. Beim E-Mountain ist es der Brose Motor, bei allen andern My Esel E-Bikes unser UPEA. UPEA Motoren sind das Tüpfelchen auf dem i unserer My Esel E-Bikes mit lokal gefertigtem Holzrahmen.

My Esel Nabenantrieb UPEA

Viele E-Bikes erkennt man schon aus der Ferne. Am Mittelmotor beim Tretlager oder am Akku im oder beim Unterrohr. Bei anderen elektrisch betriebenen Fahrrädern hingegen muss man erst einmal ganz genau hinschauen. Vor allem dann, wenn sie unscheinbar samt Fahrer*in mühelos, schwungvoll und elegant vorbeiziehen. Auch und vor allem bergauf. Die reine Muskelkraft eines Menschen allein kann so eine Fahrdynamik aber kaum erzeugen. Da steckt meistens mehr dahinter. Eine unsichtbare Kraft, wie beispielsweise ein My Esel E-Bike Motor, der im Hinterrad versteckt ist. Kaum zu sehen, aber gut zu spüren. Was auf den ersten Blick aussieht wie Zauberei, ist in Wirklichkeit unser eigens entwickelter My Esel Nabenantrieb UPEA. Der hauseigene E-Bike Motor.

 

Der unsichtbare E-Bike-Motor.

Bis auf den KraftEsel E-Mountain werden alle My Esel E-Bikes  von unserem UPEA Hinterrad-Nabenmotor angetrieben. Aus gutem Grund, denn in diesem Motor (Uphil Engine Austria) steckt nicht nur viel Österreich drinnen, dieser Motor ist auch perfekt auf die hügelige Landschaft Österreichs ausgerichtet. Kraft und Performance sind bewusst drehmomentgesteuert- oder drehzahlgesteuert und sorgen für eine unterstützende Hilfe beim Anfahren in jedem Gelände. Diese technische Raffinesse ist aber nicht der einzige zählbare Vorteil. Ein weiteres besonderes Merkmal des UPEA Motors ist seine kaum hörbare Lautstärke. Das macht ihn zum leisesten Antrieb am Markt. Darüber hinaus ist er einfach unsichtbar und auf den ersten Blick kaum erkennbar. Weil wir auch noch den Akku geschickt und dezent in den Holzrahmen verbaut haben, merkt man allen unseren Fahrrädern mit UPEA Motor nicht an, dass sie E-Bikes sind.

My Esel Upea Nabenmotor

My Esel UPEA Hinterrad Nabenmotor

 

Funktionen des UPEA Hinterrad-Nabenmotors.

Der UPEA Hinterrad-Nabenmotor wird über den Drehzahlsensor (Drehmomentsensor bei den PRO Modellen) im Tretlager aktiviert und deaktiviert. Er liefert von der ersten Kurbelbewegung sofort volle Leistung und einen unterstützenden Schubs beim Anfahren in jedem Gelände. Diese angenehme Anfahrhilfe unterstützt das Weiterfahren. Diese Regelung geschieht über 5 Stufen durch den Kippschalter am Display, wobei jede Stufe nur bis zu einer bestimmten Geschwindigkeit unterstützt wird. Empfohlen wird, die jeweilige gewählte Stufe immer je nach aktuell möglicher/gewünschter Geschwindigkeit zu wählen, d.h. bergauf und für höhere Reichweite die niedrigen beiden Stufen.

UPEA-Unterstützung je Stufe:

  • 1. Stufe bis 12 km/h
  • 2. Stufe bis 15 km/h
  • 3. Stufe bis 18 km/h
  • 4. Stufe bis 21 km/h
  • 5. Stufe bis 25 km/h

Achtung: Das nationale Gesetz sieht in den meisten europäischen Ländern eine Kennzeichenpflicht für E-Bikes vor, die über 25 km/h hinaus elektrisch unterstützt werden. Zusätzlich dürfen solche Fahrzeuge auch Fahrradwege nicht mehr nutzen. Das Tunen des E-Motors ist daher gesetzlich nicht erlaubt und kann darüber hinaus zum vorzeitigen Verschleiß von Bauteilen führen. Zudem erlischt bei so einem Vorgehen jeglicher Garantieanspruch.

Das Langzeitesel E-Cross PRO wird ab sofort mit Drehmomentsteuerung ausgeliefert. Die spezielle Drehmomentsteuerung sorgt trotz viel Motorkraft für sanftes Anfahren und optimale Motorkontrolle für jedes Gelände. Der integrierte Drehmomentsensor zähmt quasi die große Kraft des UPEA Hinterrad-Nabenmotors.

 

Gute Gründe für den My Esel UPEA Hinterrad-Nabemmtor.

Wir haben uns bei der Konzeption und Entwicklung des UPEA Hinterrad-Nabenmotors viele Gedanken gemacht und uns auch bewusst „gegen“ den Trend des Mittemotors entschieden. Aus technischen wie auch aus ästhetischen Gründen. Auch weil wir mit unserem Holzrahmen ganz andere Möglichkeiten gefunden haben, einen Motor samt Akku perfekt in das Gesamtbild unserer Fahrräder zu integrieren. Den Freiraum, den wir dadurch bekommen konnten, haben wir im Design mitberücksichtigt und umgesetzt.

Die besten Gründe für den UPEA Hinterrad-Nabenmotor sind:

  • Unser UPEA Antrieb ist deutlich leichter als ein vergleichbarer Mittelmotor. Deshalb hat unser E-Esel mit Hinterrad-Nabenantrieb nur ein Gesamtgewicht von rund 19 kg bei gleichzeitig hoher Reichweite.
  • Ein Nabenantrieb ist mechanisch viel einfacher aufgebaut. Der Komponentenverschleiß ist deutlich geringer.
  • Der Freilauf und die Effizienz sind besser als bei einem Mittelmotor.
  • Unser System ermöglicht es, dass man nichts mehr von dem E-Bike-Antrieb sieht.
  • Unser Antrieb ist mit der leiseste am Markt.
  • Trotzdem bietet der UPEA mit 60 Nm Drehmoment direkt an der Nabe eine spürbare Fahr-Dynamik und beschleunigt im Flachen besser als die meisten Mittelmotoren.
  • Laufruhe und Fahrkomfort
  • Von Österreichern für Österreich entwickelt. Der My Esel UPEA Antrieb ist perfekt für Trekking in und um hügeligen Gebieten. Da gibt es kein Überhitzen und Abschalten.

 

My Esel E-Elegance

My Esel E-Elegance mit UPEA Hinterrad Nabenmotor

 

Sehr gute Idee. Sehr gute Technik. Starker E-Bike Motor.

Der My Esel Nabenantrieb UPEA ist eine sehr gute Idee, mit einer sehr guten von uns selbst ausgetüftelten Technik. Sie passen perfekt in das Konzept und das Design der My Esel Philosophie. Starke E-Bikes sind eben leise und leicht, aber auch kräftig genug, um die notwendige Unterstützung möglichst lange zur Verfügung zu stellen. UPEA Motoren sind das Tüpfelchen auf dem i unserer My Esel E-Bikes mit lokal gefertigtem Holzrahmen.

 

#woodvibrations

PS: Informationen zu My Esel Fahrrädern und zum Nabenantrieb UPEA gibt es auch unter ++43 676 489 33 20 oder [email protected]